Impressum
Kontakt

Tango

2004 entdeckte Andreas an seinem Geburtstag den Tango als Musik und Tanz für sich. Nach vielen Kontakten mit anderen Tänzen fand er im Tango eine Musik, die ihn tief berührte und einen Tanz, dessen unerschöpflichen Möglichkeiten ihn bis heute fesseln. Die Tiefe und Vielfalt der Emotionen in der Musik und der damit verbundenen Bewegungen übertreffen für ihn alle bisherigen Erfahrungen anderer Tänze. Aber besonders die nötige Offenheit, Ehrlichkeit und Achtsamkeit zwischen den Tänzern begründen seine tiefe Zuneigung zu diesem Tanz.
Zu Beginn lernte er bei Lehrern in Thüringen. Bald holte er sich neue Impulse von zahlreichen Gastlehrer aus Europa und Argentinien.

2009 bekam er eine Einladung nach Argentinien, um in Rosario mit Patricia Rigatuso (www.patriciarigatuso.com.ar) zu trainieren und zu arbeiten. Neben der intensiven Arbeit mit ihr, welche von Kommunikation und Körperarbeit geprägt war, beeinflußte ihn besonders das Training bei Sebastian de la Vallina (Rosario) Cellist und Tangotänzer - und Gisela Navoni Simonit (Barcelona) welche mit interessanten Ansätzen aus Musik und Kontaktimprovisation arbeiten. Mit Patricia Rigatuso tanzte er anschließend Shows in Deutschland und Italien.

Als Tangolehrer ist er seit 2008 mit unterschiedlichen Partnerinnen, aber auch allein tätig.

Seit 2010 tanzt und arbeitet er gemeinsam mit Angela Sallat (Leipzig, www.almaenvuelo.de.

Bereits 2005 hatte er erste Auftritte als Tangosänger. Schnell entwickelte sich eine Zusammenarbeit mit dem bereits bestehenden Ensemble Celina (weiter lesen). Sowohl die intensive Beschäftigung mit der spanischen Sprache, als auch der besonderen Stilistik und Ästhetik der Tangomusik waren und sind Aufgabe und Faszination.

Seit 2010 gibt es nun ein neues Trio unter dem Namen ¡SIN DUDA! (weiter lesen)
mit Christian Gerber (Bandoneon) und Fabian Klentzke (Piano).